Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Eine Versicherung soll Risiken eines Schadenfalles abdecken. Die Individualversicherung (Lebensversicherung) dient der Kapitalbildung oder Absicherung von Angehörigen.

Gleichgültig welchen Anspruch Sie gegen ihre eigene, eine fremde vorzugsweise der Versicherung eines Schädigers durchsetzen wollen: Wenn die Versicherung Sie hinhält, auf Zeit spielt und / oder die Erfüllung ihres Anspruches (endgültig) verweigert, bedürfen Sie anwaltlicher Hilfe, um ihren Anspruch mit der nötigen Konsequenz, Beharrlichkeit und langen Atem durchsetzen zu können.

Im Zweifelsfall sollten Sie uns so früh wie möglich beauftragen. Zu spät ist es (fast) nie. Die meisten Anspruchsteller vergeben ihren Anspruch, weil Sie unbedachte Erklärungen auf Aufforderungsschreiben der Versicherung oder Antworten auf wohlbedachte Fragebögen der Versicherung mit „Krokodilfragen“ abgeben. Wenn Sie diese Fragen nicht durchschauen, gehen Sie ihres Anspruch unweigerlich verlustig, da Ihnen bei nicht eindeutigen Erklärungen oder Antworten aufgrund der möglicherweise oder bewusst Missverständnissen provozierenden Versicherungsfragen später so genannte Obliegenheitspflichtverletzungen und / oder ein versuchter Versicherungsbetrug unterstellt werden.

Rufen Sie uns an. Ein Rechtsanwalt / Rechtsanwältin unserer Kanzlei wird sich unverzüglich ihrer Sache annehmen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns unverbindlich unter Telefon 040/ 39 14 08, im Notfall 0177/ 447 40 40 oder benutzen Sie das Kontaktformular! (auf das Wort klicken) Fragen Sie nach, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten. Ein Informationsgespräch ist kostenlos.

Ich bitte Sie für die kostenlose Information eine positive Bewertung bei google maps (anklicken, Beitrag schreiben, anmelden) oder qype.com (anklicken, Beitrag schreiben, anmelden) zu erteilen.

Wenn Sie uns direkt beauftragen möchten, bitte ich Sie um Übersendung ihrer Telefonnummer und Adresse und einer Prozessvollmacht (auf das Wort klicken) (für alles außer Strafrecht (Erläuterung zum Ausfüllen) über das

Kontaktformular

(im Anhang können Sie die Dokumente anhängen)

oder per Fax: 040/ 39 14 07, durch die Post  (Rechtsanwälte Lauenburg & Kopietz, Elbchaussee 87, 22763 Hamburg) oder nach dem Einscannen als Email (ihr-anwalt-hamburg@t-online.de). Bitte vergessen Sie nicht, ihre Adresse und Telefonnummer für Rückfragen anzugeben.

Ihr Anwalt Hamburg - Kanzlei Rechtsanwälte  Lauenburg & Kopietz

Mandantenbrief 2017-07-28
Gegen presserechtliche Unterlassungsanordnungen kann in Ausnahmefällen unmittelbar Verfassungsbeschwerde erhoben werden Pressemitteilung Nr. 61/2017 vom 25....
mehr
Mandantenbrief 2017-07-28
Die Staatsanwaltschaft München II darf die bei der...
Mandantenbrief 2017-07-28
Erfolglose Verfassungsbeschwerde eines sogenannten...